Akkadische Fremdwörter als Beweis für babylonischen by Heinrich Zimmern PDF

By Heinrich Zimmern

Show description

Read or Download Akkadische Fremdwörter als Beweis für babylonischen Kultureinfluss PDF

Best linguistics books

Download e-book for kindle: Theories of Lexical Semantics (Oxford Linguistics) by Dirk Geeraerts

'Theories of Lexical Semantics' deals a complete evaluation of the key traditions of notice which means learn in linguistics. regardless of the growing to be significance of the lexicon in linguistic concept, no review of the most theoretical developments in lexical semantics is presently to be had. This publication fills that hole by means of charting the evolution of the self-discipline from the mid 19th century to the current day.

Download e-book for kindle: A Grammar of Wandala by Zygmunt Frajzyngier

Wandala is a hitherto undescribed significant Chadic language spoken in Northern Cameroon and Northeastern Nigeria. The Grammar of Wandala describes, in a non-aprioristic process, phonology, morphology, syntax, and all practical domain names grammaticalized within the language. The grammatical constitution of Wandala is kind of assorted from the constitution of alternative Chadic languages defined so far in either the formal skill and the services which were grammaticalized.

Extra resources for Akkadische Fremdwörter als Beweis für babylonischen Kultureinfluss

Sample text

Ptl pitiltii Docht (^ : > wohl \\e\n'. pdtil arab. fatdaf). , Ai-ab. und Äth. büsimiu Docht, Licht Auch aram. dkkatä Pflugschar und arab. sikkTn, späthebr. Sakkin Schnur : > (> vgl. aram. buslnä arab. sikkat) (^ pers. bilzm, und aram. sakkmn Messer auch die Hesychglosse nvxivrj- werden, wenigstens mittelbar, auf das obige akk. sikkatu zui'ückgehen. 5* fiäxai^a) 36 Ygl. armen, hucin). S. auch unten S. 56 zu büsinnu Königskerze, sowie 37 zu büsu Byssos. Auch akk. s}T. > Fackel viell. (mit l für r und Umstellung) hebr.

Sum. gctd) und (wohl als Weiterbildung mit -nn) wohl einerseits Tdünnü Leinwand, viell. auch hitintu Linnengewand qettau Leinwand armen. Mau)^ andererseits wohl Klmwsyr. Inschr. Idn, aram. hlttäim, hettänä Leinwand arab. hattiin, äth. hettnn)^ : O kuUönet, hebr. XiTwi', xiSihv, : > akk. Kleid. akk. tunica). lat. -aram. kittünä leinener Rock syr. Ali Wollstoff O > > arab. viell. hüsu^ Byssos : sintu (wohl aus Sinitu) sumt leinenes bezw. simt u. >> wohl Klmw-Inschr. griech. hebr. ), aram. hüsä (arab.

Patera gestellt Tisch, erscheint einmal akk. diskü Wort erst aus dem Westsemit, 5 entlehnt ist. 34 Ob mit griech. diaxos zusammen<; dwkfi oder umgekehrt? Auf Slaxog^ (auch Lesung diskil oder tiskü möglich). Und ob dann hängend? Siano; discus geht bekanntlich auch TiscJi zurück, desgl. arab. daisaq^] akk. kaprti erscheint Synon. von als zu hebr. hdpor Becher, Schale, pas^um ob und auf welcher Jcüparta gehörig, syr. [Ebenso Pi'agiich, (Speise)tisch. ] Becher häsu akk. arab. hxs). Vgl. auch die Namen auch : qabuäte Namen für (dann) ist :> doch > aram.

Download PDF sample

Akkadische Fremdwörter als Beweis für babylonischen Kultureinfluss by Heinrich Zimmern


by George
4.3

Rated 4.60 of 5 – based on 47 votes